YARNCAMP – MEIN RÜCKBLICK

www.flickr.com:photos:krosigk:Letzten Sonntag hieß es „An die Nadeln fertig, los!“ Im Haus des Buches in Frankfurt das erste Yarncamp statt. Ein grossartiges und sehr gelungenes Barcamp.

Als ich zum ersten Mal davon gehört habe, war klar: DA MUSS ICH HIN! Ich war schon Wochen vorher sehr gespannt, was mich dort erwarten wird und fest entschlossen endlich häkeln zu lernen :-).

Angekommen an der Location, war einfach die Räume zu finden. Das Organ-Team hatte alles bestens vorbereitet und Schilder ausgehängt.

Im ersten Stock fand ich reges treiben der anderen Teilnehmer-innen und ein wunderbares Frühstücksbuffet. Auch den Rest des Tages wurden alle Teilnehmer aufs Köstlichste vom Caterer verwöhnt.

www.flickr.com:photos:snoopsmaus:9772165095_fe95f9abb1_n9772180246_6b0db10a9f_nwww.flickr.com:photos:snoopsmaus:1

Ein besonderes Highlight waren die Smothies von Innocent, die das Team als Sponsor gewinnen konnte. Und auch die anderen Sponsoren wie Lana Grossa & Mein Filati, der OZ-Verlag, Coats, O´Reilley Verlag, Simply Stricken, Maleknitting, Sonntagmorgen Kaffee und einige andere haben das Yarncamp glänzen lassen mit ihrer Unterstützung (Liste aller Sponsoren).

Es gab 3 Sessionräume und der Sessionplan war schnell gefüllt nach der Who-is-Who Runde, bei der schon die Nadeln fleissig klimperten.

www.flickr.com:photos:snoopsmausDer jüngste Teilnehmer des Yarncamps war männlich und zarte 2 Wochen alt. Und es fehlte nicht an erfahrenen Armen, die der strickenden Mama die Hände freigehalten haben.

Sehr spontan wurde uns vom Haus des Buches ein weiterer Raum zur Verfügung gestellt um einfach zu stricken, ohne Session :-). Es wurde gab alles, von digital bis analog, von häkeln für Anfänger bis spinnen mit Handspindel. Viel zu schnell war der Tag vorbei, der Kopf voll mit Ideen und endlich einer Ahnung, wie ich häkel. Ganz besondern möchte ich Daniela danken, die sich fast eine Stunde Zeit für mich genommen hat und mir erklärte, wie ich Grannysquares mache :-). Auch ein grosser Dank gebührt den Organisatoren Rebekka, Romy, Sara und Lutz die alles toll vorbereitet haben, für einen reibungslosen Ablauf sorgten und die tollen Goodie-Bags orgenisiert haben.

Ich freue mich schon auf das nächste Yarncamp, das nächstes Jahr stattfinden wird und auf hoffentlich viele der dies jährigen Besucher-innen, die ebenfalls dazu beitrugen, dass das Yarncamp ein erfolg wurde.

Danke auch an alle für die tollen Blogartikel und Bilder :-).

Nadesha spinnt und viele andere

Alle Fotos unter http://www.flickr.com/groups/yarncamp2013/

Dieser Beitrag wurde unter Für Mamis veröffentlicht und mit , , , , , getagged. Lesezeichen setzen: Permalink.

Ein Kommentar zu YARNCAMP – MEIN RÜCKBLICK

  1. Pingback: Nach dem #yarncamp ist vor dem #yarncamp |

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *