Wochenbettgeschenke die wir lieben

Was soll man frischgebackenen Müttern nur schenken?

Den 23 Strampler in Grösse 62, den das Baby nur einmal tragen wird? Oder vielleicht noch ein Mützchen, ein Windelpaket, einen Gutschein vom Drogeriemarkt oder für Klamotten? Nun, den Gutschein wird die Mami sicher für ihr Kind ausgeben und sich nicht unbedingt selbst was Gut Mamis sind nämlich selbstlos.

Aber auch Mütter, egal ob von einem, zwei oder vier Kindern brauchen Pflege; jemand der sich um sie kümmert, nach der Geburt. Schliesslich haben sie dem Baby zehn Monate lang ein Zuhause in ihrem Körper gegeben, haben es ernährt, wachsen lassen und auch geboren! Nur ist es oft einfacher ein Geschenk für das Baby zu finden als für die Mutter…

Was also nun mitbringen?

Wie wäre es mit einer Kraftsuppe, Stillkugeln oder Keksen? Oder einer besonderen Pflege und einem „Putzdienst“?

Das sind sehr schöne persönliche und vor allem nützliche Geschenke für die Neu-Mamis. Sie näheren und unterstützen im Muttersein anzukommen. Sie schaffen ein gutes Gefühl, bei allen. Denn dann muss sich die Mutter nicht rechtfertigen, ob sie den Strampler, das Mützchen oder sonst etwas schon in gebrauch genommen hat.

Hier habe ich ein paar Lieblingsgeschenke fürs Wochenbett zusammengestellt <3

Rezept einer vegetarischen Kraftsuppe nach den 5 Elementen zubereitet:

ca. 1kg Gemüse der Saison auf 5l Wasser 3-4 EL Olivenöl (Erde)
3-4 Scheiben Ingwer (Metall)
4 Lorbeerblätter (Metall)

1 TL Senfkörner (Metall) Pfeffer (Metall)
Salz (Wasser)
1 Zitronenscheibe (Holz)
1 EL Thymian (Feuer) Bockshornkleesamen (Feuer) 5 Wacholderbeeren (Feuer) Zubereitung:

Feuer: in einem heißen Topf
Erde: Olivenöl erhitzen, darin das Gemüse anschwitzen
Metall: Ingwerscheiben, gemahlene Senfkörner, Pfeffer, Lorbeerblätter
Wasser: eine Prise Salz
Holz: Zitronenscheibe
Feuer: Thymian, Wacholderbeeren, Bockshornkleesamen dazugeben.
Mit 5l heißem Wasser ablöschen, 3-5 Stunden köcheln, danach alles abseihen, mit gehackter Petersilie servieren
Man kann auch 1 Bio-Huhn mitkochen, wenn die Mutter das mag und keine Vegetarierin ist.

Damit hat die Mutter einen Vorrat und muss kann jederzeit sich ein wärmendes Püppchen machen. Die Brühe stärkt und gibt den Müttern neue Kräfte. Die Brühe sollte während des Wochenbetts und auch gerne danach 3 mal am Tag gegessen werden.

Stillpralinen für einen guten Milchfluss

250 g Weizen, 150 g Hafer, 100 g Gerste, eine handvoll gehackter Cashewkerne (nach belieben auch andere Nüsse), 150 g Butter und 120 g Akazienhonig

Das Getreide wird fein gemahlen(selbst oder im Reformhaus) und anschliessend mit den Nüssen in einem Topf geröstet bis es gut duftet und leicht braun ist. Bitte gut rühren damit die Masse nicht verbrennt! Dann die Butter dazugeben und weiter rühren bis die Butter geschmolzen ist. Zum Schluss den Honig dazu geben und nach 10-15 Sekunden den Topf vom Feuer nehmen.

Um die Kugeln formen zu können 2-3 EL Wasser dazu geben, falls mehr benötigt wird vorsichtig dazu geben. Die Pralinen zu 2-3 cm grossen Kugeln formen solange die Masse noch warm ist. Nicht mehr als 3 Kugeln am Tag essen!

Stillkekse

200g Mehl
250g Haferflocken
100g Mandelmus
70g geschmolzene Butter
140g Leinsamen
140g braunen Zucker
140g Nüsse
200g Schokostückchen
150ml Wasser
1 TL Backpulver
1 TL Salz
1 TL Zimt
2 TL Vanille

Alle Zutaten gut miteinander vermengen und bei 180°C im Gasofen auf mittlerer Schiene 15 Minuten backen und auf einem Gitter abkühlen lassen. Aber Achtung: Die Kekse sind wirklich sättigend und sollten nicht in Massen gegessen werden. Sie ergänzen nur in den ersten Wochen gut die Nahrung, wenn die Mütter sich noch an den neuen Alltag gewöhnen müssen und noch nicht mit den neuen Mahlzeiten umgehen können. Voll stillende Mütter benötigen etwa 500 Kalorien mehr am Tag als nicht stillende Mütter. Die in den Nüssen enthaltenen Omega-3-Fettsäuren haben viele positive Wirkungen. Leinsamen wirken sich günstig auf die Verdauung aus. Zimt wirkt stimulierend auf die Gebärmutter und kann so die Rückbildung mit unterstützen.

Und nun: Viel Freude beim Machen und Verschenken :-)

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kinder, Kinder!, Schwangerschaft & Geburt veröffentlicht und mit , , , , , , getagged. Lesezeichen setzen: Permalink.

Kommentare sind geschlossen.