Paris- die schöne Stadt der Warteschlangen

Paris ist die Stadt der Liebe und eine wunderschöne Metropole mit sehr vielen wunderbaren Sehenswürdigkeiten – ohne Zweifel.

Dort findet man ein besonderes und einzigartiges Flair mit vielen monunetalen Bauwerken wie dem Eiffelturm, Notre Dame, dem Triumphbogen und vielen mehr.

Eiffelturm
Eiffelturm

Leider ist Paris, wie andere Metropolen auch, völlig überlaufen. Vor allem wenn man einen Besuch in den Feiertagen plant. Bisher war ich 3 mal in Paris, immer außerhalb der Ferien und die Überflutung hielt sich in Grenzen. Dieses mal war es aber anders.

Wir planten unseren Besuch bei meiner Schwiegermutter zwischen dem 27.12 und dem 02.01.2013. Uns war vorher schon klar das sehr viele Menschen auch diese Idee haben würden. Da wir mit den Kindern unterwegs waren, galt es uns vorher schon mal Gedanken zu machen über das Was, Wann, Wie und Wo. Und wir konzentrierten und auf die B- Sehenswürdigkeiten. Denn davon gibt es in Paris mehr als genug! Hier ein paar Anregungen (auch für eine Reise mit Kindern) für die, die nicht 3 Stunden und mehr anstehen wollen:

IMG_2056Wir fanden im Netz die Cité des Sciences&Industrie. Dort können sich Kinder austoben, experimentieren und tolle Dinge machen. Die Cité de Enfants  ist für Kinder im Alter von 2-13. Was man dort alles machen kann seht ihr im Link. Unsere Kinder hatten 1,5 Stunden puren Spass und waren danach völlig erfüllt und ausgepowert!

 

 

 

 

Für das „Vergnügen der etwas anderen Art“ gibt es den wunderschönen und sehr alten Friedhof Père Lachaise  auf dem viele Berühmtheiten liegen wie z.B. Jim Morrison oder Samuel Hahnemann. Außerdem ist es ein schöne Grünfläche um mal etwas zu verschnaufen.

Normaler Weise ist auch das Centre Pompidou sehr sehenswert, wenn nicht gerade eine Dali ausgestellt wird.

Gegenüber von Notre Dame liegt die Sainte Chapelle, die mindestens genauso interessant und schön ist. Ein einmaliges Bauwerk!

Was viele nicht wissen über Paris: Man muss nicht nach New York um sich die Freiheitsstatue anzuschauen, denn das Original ist in Paris an mehreren Stellen zu bewundern. Cool.

Was unsere Kinder sehr lieben und wir sehr zu schätzen wissen ist die Metro. Sie bringt dich für wenig Geld, zuverlässig und schnell kreuz und quer durch Paris. Genial- keine Parkplätze oder Parkhäuser suchen und Spass dabei haben.

P1020222

An Freitagen: Das Museum der arabischen Welt. Dort gibt es gegenüber ein offenes Café und man kann dort auch in den Hamam gehen- eine sehr schöne Erfahrung auf traditionelle Art.

Etwas außerhalb liegt die La Défance. Dort wurde ein neuer „Triumphbogen“ errichtet der parallel zum alten steht. Sehr schöne Aussicht.

So, alles in allem hatten wir sehr viel Spass, die Kinder waren gut unterhalten und persönlich würde ich viel der B-Sehenswürdigkeiten vorziehen. Als letzten Tipp würde ich jedem der einen Besuch plant raten Tickets vorher zu buchen. Denn das ist ein Service in Paris um die Wartezeiten zu reduzieren (von etwa 3 auf 1 Stunde). Das geht z.B. hier.

Dieser Beitrag wurde unter Small World veröffentlicht. Lesezeichen setzen: Permalink.

Kommentare sind geschlossen.