LifeWorkCamp12 Tag 1.

Pünktlich zum Mittagessen bin ich auf dem LWC12 angekommen und traf auf entspannte und motivierte Menschen. Sehr interessant war zu beobachten, wie im Laufe des Tages die Motivation, der Spass und die Entspannung immer weiter stiegen-auch bei mir.

Im Unterschied zu anderen Camps sind die Sessions nur 45 min. lang und so bleibt genug Zeit um entspannt von einer zur anderen Session zu kommen und für nette Gespräche. Sehr angenehm, so wurde schon durch die Organisation eine „Balance“ zwischen Life (Gespräche, Pause, Austausch) und Work (Vorträgen) eingepflegt :-).

Das Angebot an Sessions hat sogar mich überrascht: Nicht nur ESO-Kram, wie man bei dem Campnamen vermuten könnte, sondern ganz praktische nützliche Sessions mit Alltags-Charakter. Und durchaus auch klassische Bar-Camp Angebote wie „Twitter 2.0“ oder „Social Media“.

Da mein Sohn (4) das einzige Kind war haben wir die Kinderbetreuung für den Tag geschont. Als ich spontan gefragt wurde eine Körperübung nach der Mittagspause anzuleiten, kam er auch einfach mit auf die Bühne :-). Für mich eine schöne und recht neue Erfahrung dabei war: Ich kann auch was tun, wenn mein Kind dabei ist und keiner stört sich an meinem Kind, wenn ich mich nicht daran störe! Und es hat auch keiner was daran auszusetzen gehabt, als er in die Sessions mitkam. Dabei hat er eine wichtiges neues Wort gelernt: SESSION. Irgendwann hat er dann auch gemeint: „Komm Mama, lass uns mal eine Session machen„. Wir hatten also wirklich Spass und Rebecca hat zwischendurch, als er dann kein Bock mehr auf Sessions hatte ganz unkompliziert die Kinderbetreuung übernommen. Herzlichen Dank an der Stelle!

Abends wurde auch noch „Werwolf“ gespielt, ein Gesellschaftsspiel mit Suchtcharakter. Und wer glaubt ein guter Menschenkenner zu sein, wird hier eines Besseren belehrt. Danke an alle Werwölfe, Dörfler, Heiler und Seher! Ich hatte wirklich Spass!

Morgen geht´s weiter und ich freue mich auf den Samstag.

Dieser Beitrag wurde unter Liebe, Leben, Leichtigkeit veröffentlicht. Lesezeichen setzen: Permalink.

Kommentare sind geschlossen.