Erinnerungen ans Barcamp Rhein-Main12

Nachdem ich gestern den Blogpost zum bcrm12 geschrieben hatte und in Erinnerungen schwelgte, fielen mir noch einige Dinge ein über die ich hier schreiben möchte. Ich hoffe das ich damit auch Jan überzeugen kann, etwas auf meinem Heim-Barcamp zu etablieren.

Es war einfach ein tolles Wochenende, was mich nachhaltig beeindruckt hat. Die Stimmung die da war, lässt sich nur schwer in Worte fassen.

Ein Highlight gab es to-go, nämlich die bunten Stofftaschen. Ich habe mir jeweils eine in rot, pink, lila und grün gesichert. Einige der Teilnehmer nutzten sie gleich um ihr Hab und Gut darin zu verstauen. Als ich am Samstag zum Einkaufen ging, nahm ich voller Stolz das grüne Exemplar und freute mich über mein „kleines Advents-Special“. Durch die tollen Farben, habe ich immer eine passende Tasche zum Outfit. Ganz klar – ab  jetzt nur noch mit bcrm12 Taschen zum Shoppen :-)

 

15 min vor Ende jeder Sessions, kam jemand aus dem Team um das Ende anzukündigen. Sehr praktisch für die Zuhörer und für den Speaker. So konnte man sich auf das Ende einstellen und sich, wenn nicht schon passiert, Gedanken machen wo es weitergeht. Ähnliches gab es schon auf dem LWC12.

Was mich richtig überrascht hat war, dass das Orga-Team Justin Bieber´s Bruder für diese Aufgabe gewinnen konnte :-) beeindruckend!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Liebe, Leben, Leichtigkeit, Small World veröffentlicht. Lesezeichen setzen: Permalink.

Kommentare sind geschlossen.