Das Stöckchen geht um die Welt

Uwe Hauck hat ein Stöckchen von seinem Blog aus geworfen – direkt auf meinen Kopf zu – und mich auf die Wunschkandidatenliste zum aufheben und weitergeben gesetzt. Ich war am Anfang erstmal etwas „puuuhhhh ahhhaa“ als ich die Fragen gelesen habe. Zu beantworten waren die meisten dann doch sehr einfach.

1 Was war für dich das einschneidenste Ereignis, persönlich oder öffentlich des Jahres 2013?

Der Klimawandel.

2 Was würdest du noch heute ändern, wenn du könntest?

Eigentlich nichts. Alles was passiert ist hatte sein Gutes auch wenn es mir oft erst Jahre später bewusst geworden ist. Das ist sehr optimistisch, ich weiss. 

3 Was wolltest du immer lernen und hast es noch nicht? Und warum nicht?

Ein Instrument. Als Kind wollte ich Klavier lernen. Mein Eltern waren nicht musikalisch und meinten deshalb, ich kann es auch nicht sein. Ich möchte im kommenden Jahr mit Cello beginnen. Klavier wird mein Sohn irgendwann lernen und später Schlagzeug sagt er von sich selbst :-). Meine Tochter spielt seit einem halben Jahr Bratsche und ich geniesse täglich ihre Übungen, die mich mehr und mehr inspirieren es in meinem Alter zu wagen und doch noch ein Instrument zu erlernen. 

4 Welchem Menschen des öffentlichen Lebens würdest du am liebsten Mal so richtig die Meinung sagen?

Unserer scheidenden Familienministerin Frau Schröder. Weil sie die Familien im Stich lässt und sich auf sehr bequeme Art und Weise aus der Verantwortung mit ihrer eigenen Erfahrung, was es bedeutet berufstätig und Mutter zu sein, einfach davonstiehlt. 

5 Wenn du für einen guten Zweck 1 Million Euro spenden könntest, welcher wäre das?

Ich würde vor allem Projekte unterstützen, bei denen keine grosse Maschinerie im Hintergrund ist. Verwaltung kostet Geld. Leider ist kaum jemand heute bereit ehrenamtlich für wohltätige Zwecke zu arbeiten. Also kein bestimmtes Projekt.

6 Was würdest du gerne machen, wenn du nicht mehr für deinen Lebensunterhalt arbeiten müsstest?

Allen Ernstes, auch wenn sich das unglaubwürdig anhören mag: Ich würde in Krisengebiete reisen und schauen wo und wie ich helfen kann. Ich liebe meine Arbeit. Ansonsten würde ich gerne viel Zeit mit Menschen verbringen die mir wichtig sind.

7 Dir wird ein Autorenvertrag für ein Buch über dein Leben angeboten. Wie würde der Titel lauten?

„Hahahahaaahaa – keine Ahnung“

8 Welches ist für dich das bislang wichtigste Buch und warum?

Jetzt darf gelacht werden: Harry Potter. Weil es mich wieder zum Lesen gebracht hat und mir damit einen Zugang zu einer wunderbaren vergessenen Welt beschert hat. 

9 Wenn man dein Leben verfilmen würde, welches Genre sollte der Film haben?

Mein ganzes Leben? Ich glaube es wäre eine Film ausserhalb des Mainstream, mit vielen Lachern. Als Specialeffects habe ich genügend „Pannen“ zu bieten. Also eine Satire-Komödie. 

10 Welcher Mensch, lebend oder bereits tot ist für dich die wichtigste Persönlichkeit?

Meine Tochter. 

11 Es kommt mal wieder ein Weltuntergang. Dieses Mal aber wirklich. Was würdest du zum Schluss noch machen wollen?

Mit meiner Familie nach Hawaii reisen und mir von dort aus den Weltuntergang anschauen. Wenn sterben, dann mit den wunderbarsten Menschen an meiner Seite, die ich kenne und an einem wunderschönen Ort. Untergehen mit Stil. 

 

Ich möchte meinen Kollegen bei den Ironbloggern Stuttgart (was ihnen die Möglichkeit gibt 5 Euro zu sparen) und allen anderen Freunden ein Stöckchen zuwerfen. Und hier meine 11 Fragen an euch:

1. Was hast du dir als Kind schon immer zu Weihnachten gewünscht und nie bekommen?

2. Was ist dein Lieblingsspielzeug heute?

3. Wenn du das Leben einer wichtigen Persönlichkeit beeinflussen könntest, wer wäre es?

4. Welche 3 Kinderbücher haben dich als am meisten gefesselt?

5. Mal angenommen du hättest Kinder, was würdest du ihnen zum Thema Internet unbedingt mit auf den Weg geben?

6. Welchen Blogger würdest du gerne mal persönlich treffen?

7. Was haben bloggen und schuheputzen für dich gemeinsam?

8. Der schlechteste Film ever? Warum?

9. Über welches persönliche oder gesellschaftliche Thema wolltest du schon immer mal schreiben hast dich nie getraut?  

10. Wie hoch wäre für dich ein Einkommen, mit dem du sorgenlos Leben könntest?

11. Wenn dein Leben eine Komödie wäre, welcher Lacher müsste unbedingt kommen?

Dieser Beitrag wurde unter Liebe, Leben, Leichtigkeit veröffentlicht. Lesezeichen setzen: Permalink.

2 Kommentare zu Das Stöckchen geht um die Welt

  1. Pingback: Stöckchen über Omnipotenz | Zellmi

  2. Pingback: Mikas Stöckchen | Zellmi

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *